uHaus - Die Heizungssteuerung

Veröffentlicht in Elektronik

HeizungssteuerungDie Heizungssteuerung ist für die Heizung und die Temperatur des Wasserspeichers zuständig. Sie überwacht das Brennverhalten der Heizung, führt bei Bedarf Pellets nach oder startet die Heizung komplett neu. Bei erreichen der Maximaltemperatur des Wasserspeichers wird die Heizung abgeschaltet.

Um das Brennverhalten der Heizung zu erfassen, wird die Temperatur im Brennraum mit einem Thermoelement gemessen. Hier ist ein Thermoelement von Nöten, da herkömmliche Temperatursensoren solche hohen Temperaturen nicht aushalten bzw. messen können. In der Heizungssteuerung wird die sogenannte „Colt-Junction-Compensation“ durchgeführt. Diese ist nötig, um galvanische Spannung von Kontakten und die Temperatur zu korrigieren (siehe Thermoelement).

Die Wassertemperatur wird mit einem gekapselten PT100 gemessen. In der Software wird die Temperaturkurve des PT100 korrigiert.

Die Temperatur im Brennraum ist ausschlaggebend für den Brennstatus der Heizung. Sinkt die Temperatur unter einen gewissen Wert, müssen Pellets nach geworfen werden. Wenn die Temperatur noch weiter fällt und damit die Flammen zu klein werden, ist die Heizung nicht mehr in der Lage die nach geworfenen (nicht brennenden) Pellets zu entzünden. Dann muss sie Steuerung die Heizung neu starten, d.h. die Glühkerze einschalten um so die Pellets zu entzünden (siehe Heizung).

Befehlssatz:

Befehl Beschreibung
Gluehzeit Bestimmt die Zeit, die die Glühkerze vorglüht.
Zuendzeit Zeit vom Pelleteinwurf bis zum einschalten des Lüfters.
Zuendstufe Leistung des Lüfters zum Entzünden der Pellets [%].
Brennstufe Leitung des Lüfters beim Normalbetrieb der Heizung [%].
Einwurfzeit Zeit die der Motor benötigt die Schnecke einmal zu
drehen (bestimmt auch die Menge der Pellets).
Tempkessel Gibt die Wasserspeichertemperatur aus.
Tempbrenner Gibt die Brennertemperatur zurück.
Zuendtemp Die Temperatur ab die der Zündvorgang der Heizung
abgeschlossen ist.
Brenntemp Temperatur ab der wieder Pellets in die Heizung
eingeworfen werden müssen.
Restarttemp Die Temperatur ab die die Heizung neu gestartet werden muss.
Minkesseltemp Minimale Wasserkesseltemperatur, bei unterschreiten
wird die Heizung eingeschaltet.
Maxkesseltemp Die maximale Wasserkesseltemperatur,bei erreichen wird die Heizung abgeschaltet.
Pellets Sperrzeit zwischen dem Einwerfen von Pellets bis zum
nächsten mal (wenn die Temperatur länger unter
Brenntemp fällt).
Anlauf Startet die Heizung und lässt sie brennen.
Vref Legt die Referenzspannung für die internen Rechnungen fest.
Start Startet die Temperaturmessungen und das Steuern der Heizung.
Stop Stoppt den kompletten Steuerbetrieb der
Heizungssteuerung.

 

 

Platine Top Platine Unterseite
Verkabelte Platinen
 
In der Dokumentation sind die Einzelteile der Schaltung und die Funktion und Teile der Heizungssteuerung noch genauer beschrieben.

Schaltplan Heizungssteurrung Layout Heizungssteruerung